Rudolf Kocsis
Großvaters Garderobe

Installation Holzskulpturen und Objekte

Großvaters Garderobe ist eine variable Installation, die reale Gegenstände enthält, Stücke aus der Garderobe meines vermissten Großvaters und dessen Nachbildungen als Holzskulpturen. Die Kleidungsstücke sind Relikte der Vergangenheit und bewahren den Abdruck einer heute fehlenden Körperlichkeit. Durch die Umsetzung in Holz und durch die Geste des Anziehens wurden sie reaktualisiert.

Vita 

Rudolf Kocsis ist Universitätsdozent an der Fakultät für Kunst und Design in Timişoara, wo er das Fach Bildhauerei unterrichtet. Er beschäftigt sich mit dem Thema Kitsch aus den frühen 90er Jahren, das 1997 durch die Ausstellung Recovery of Kitsch in der First Gallery in Timisoara entstanden ist. Neben persönlichen Projekten (3xArad, Pilsen Gallery, Tschechische Republik, 2009; Traces 50, Museum de Artă, Arad, 2013.) ist er auch in nationalen kuratorischen Projekten vertreten, 01010101 ... Ausstellung, Bukarest, 1994.

 

International hat er, 1997 bei CINQUIEME TRIENNALE INTERNATIONALE DES JEUNES TALENTS, Charleroi in Belgien; oder 2004 im Sculpture Quadrennial EUROPEAN SPACE in Riga, Lettland, ausgestellt.

2007 wurden seine Objektskulpturen auf der Ausstellung La Sculpture Contemporaine Roumaine im belgischen Ianchelevici-Museum La Louvière präsentiert.

 

www.kocsissculpture.ro

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
mq18 KUNST und KULTUR