Sebastiano Tramontana
RETABLO 

Zeichnung / Installation 

1/10

Der Posaunist Sebastiano Tramontana ist ein Tagebuchschreiber mit dem Zeichenstift. In seinen „Retablo“ knüpft er an die Tradition des „Storytellings“ kleiner sizilianischer Votivbilder an und zeigt fragmental und scheinbar absichtslos Momentaufnahmen von Gedanken und Tönen, Begegnungen, Menschen und Orten.

Retablo.

Um die Uhrzeit der Vesper

Wie eine sizilianische Vesper.

Retablo ist eine Übung

Eine tägliche Übung, ein Versuch zu bewahren.

Von sich eine Spur zu bewahren.

Wie ein offenes Tagebuch.

Ist Erzählung

Intim

Geteilt

Retablo ist sizilianisch.

aus anagraphischen Grund

Weil er Geschichten erzählt und singt sie, in der Form der altertümlichen

Balkensänger.

Die Spuren die er hinterlässt, berühren, andeuten, hauchen, trügen,

verfliegen und wiederholen sich.

Erinnerungsvermögen.

 

Aber auch das Gegenteil von alledem.

 

Es gibt einige Buntstifte und einige Schiefertafel.

„es ist möglich dass er auf jene Tage der Muße und jenes Licht aus Schnee wartete um dem Schriftgelehrte seine Taten zu diktieren“ - Gesualdo Bufalino

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
mq18 KUNST und KULTUR